Buchpräsentation mit Ingrid Meyer-Legrand: Die Kraft der Kriegsenkel
  • 16.05.2019, 19:00 Uhr: Stadtteilzentrum Steglitz e.V. Holsteinische Straße 39-40, 12161 Berlin



Ort: Stadtteilzentrum Steglitz e.V. Holsteinische Straße 39-40, 12161 Berlin
Zeit: 16.05.2019, 19:00 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr
 
Demokratie im Gespräch" ist eine fortlaufende Veranstaltungsreihe von Kunst für Demokratie gUG, bei der Autoren, Politker oder Aktivisten zu Wort kommen, die mit ihrem Werk einen Beitrag für unsere Demokratie leisten. Den Anfang macht Ingrid Meyer-Legrand, die mit ihrem Buch "Die Kraft der Kriegsenkel" das Potential einer Generation aufdeckt, die nie vom Krieg betroffen war und trotzdem sein Erbe in sich trägt. Welche Chancen das für unsere Demokratie hat, werden wir an dem Abend herausarbeiten. Frau Legrand liest aus ihrem Buch, anschließend wird es eine offene Gesprächsrunde geben. Musikalisch begleitet wird der Abend von Rainer Trunk und Band.
 
Ingrid Meyer-Legrand ist in freier Praxis in Berlin und Brüssel tätig und zunehmend auch Online (Skype, Zoom). Sie ist Systemische Therapeutin (SG), Systemische Supervisorin (SG), Coach, Lehrbeauftragte an der EHB - Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit in Berlin, Autorin von „Die Kraft der Kriegsenkel" (2016) Europa Verlag.
Ihr Slogan ist: Nutze die Kraft deiner Biografie #Kriegsenkel. Dieser Slogan erlaubt einen ganz neuen Blick auf die eigene Geschichte, einen, der nach vorne gewendet ist und danach fragt, was wir erlebt und was wir daraus gelernt haben. So wird die eigene Biografie zu einer Schatzkiste, die für die Lösung der aktuellen Frage geöffnet werden kann. Diesen Schatz hebt sie im Rahmen der Arbeit mit My Life Storyboard (r) (eine Zeitlinien-Arbeit, die sie entworfen hat). Gemeinsam mit dem Klienten geht sie systematisch den Lebenslauf durch: In Folge dessen erscheint die Biografie nicht nur wie ein einzigartiges Curriculum, das Einzelne durchlaufen haben, um mit spezifischen (gesellschaftlichen (NS, Verfolgung, Krieg, Friedliche Revolution, Politik des Westens gegenüber des Ostens) und familiendynamischen ) Herausforderungen umzugehen, sondern zeigt auch, wie sich Gesellschaft in die einzelnen Biografien eingeschrieben hat.
 
Facebook-Link: 
https://www.facebook.com/events/2162074243872104/
 
Karten vorab kaufen:
https://www.eventbrite.com