J. David Simons

Eine unbeugsame Frau

Roman
Aus dem Englischen von Bettina Eschenhagen
408 Seiten
gebunden mit Schutzumschlag
13,7 × 21,7 cm


19,90 € (D) / 20,50 € (A)
ISBN 978-3-95890-152-0

Zwei Frauen, zwei Geschichten, ein Ziel: Wahrhaftigkeit
 
Als die Filmschauspielerin Laura Scott von ihrer Agentin geschasst wird, weil sie die fünfzig überschritten hat und als schwer vermittelbar gilt, scheint es mit ihrer Karriere vorbei zu sein. Doch noch am selben Tag tut sich unverhofft eine völlig neue Perspektive auf: Sie bekommt das Angebot, in einem Einpersonenstück zu spielen. Ein Theaterstück über Georgie Hepburn, eine Schauspielerin, Pilotin und Fotografin, die sie schon immer verehrt hat.
 
Laura beginnt, über Georgie zu recherchieren, und taucht in das Leben der im Jahr 1900 Geborenen ein. Georgie war Schauspielerin in der Stummfilmzeit, deren Karriere plötzlich abbrach, ohne dass man weiß, warum. Sie war Pilotin, flog 1931 mit ihrem Geliebten nach Palästina und unterstützte im Zweiten Weltkrieg die britische Luftwaffe mit Botenflügen. Später wandte sie sich der Fotografie zu. Laura begegnet in Georgies Nachlass einer Frau, die in den 1920er-Jahren jung war und ihr Dasein in vollen Zügen genoss. Sie kommt aber auch Geheimnissen im Leben der Freiheitsliebenden auf die Spur, die immer wieder Rückschläge einstecken musste, sich aber nie brechen ließ. Ein großartiger Roman über Frauen, die auf der Suche nach einem glücklichen Leben geradlinig und integer bleiben.
 
• Ein Roman über zwei selbstbestimmte, starke Frauen
• Unvermindert aktuell: Wie kann ich als Frau so arbeiten und leben, wie es mir entspricht und ohne mich verbiegen zu lassen?
• Ein Schlaglicht auf die Goldenen Zwanziger, die hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs gerade der große Nostalgiehype sind
 
»Ein feinsinniger, angenehm unsentimentaler Roman, in dem Simons differenzierte Charakterstudien von Frauen erschafft, die, mit moralischen Dilemmata konfrontiert, unbeirrt um ihre Selbstverwirklichung kämpfen.« The Herald