Pressestimmen | Gunnar Kaiser: Die Ethik des Impfens

Rezension
»Bestes Buch des Jahres!«
Sebastian | 22.03.2022 | www.amazon.de 
 
Buchauszug
»Die moderne Gretchenfrage ist, für uns alle hautnah spürbar, die Frage danach, wie wir´s mit der Impfung halten. Niemand kommt daran vorbei, Seelenprüfung wird betrieben, Angst wird gemacht, Schuld wird verhängt und Sühne wird geleistet, Zugehörigkeit zur Gemeinschaft der Gläubigen wird gewährt oder verwehrt - und schließlich soll unsere Festigkeit im Glauben darüber entscheiden, ob wir gute, d.h. solidarische, empathische, opferbereite Staatsbürger sind oder böse, d.h. egoistische, eigensinnige Volksschädlinge.«
 
Rezension
»Ein Appell an eine freie Gesellschaft. Danke Gunnar Kaiser für die tolle Arbeit.«
Reinhold Eberle | 16.03.2022 | www.amazon.de
 
Rezension
»Gunnar Kaiser stellt diverse Fragen in unterschiedlichste Richtungen...und gibt Hoffnung in Momenten, in denen kaum noch eine übrig zu sein scheint.«
Tina | 17.03.2022 | www.amazon.de
 
Rezension
»Ein Buch, welches man lesen sollte.«
Liebe_das_Leben| 03.03.2022 | www.amazon.de
 
Rezension
»Ein wichtiges Buch. Klare Kaufempfehlung.«
Herr Rezensent | 24.03.2022 | www.amazon.de
 
Buchbesprechun
»Wie wollen wir leben? Was für Menschen wollen wir sein? Welches Weltbild steht hinter unseren Entscheidungen? Diese grundsätzlichen Fragen unserer Zeit spalten die Menschheit in zwei Lager, zwischen denen es kaum noch Berührungspunkte zu geben scheint. Impfen oder Nichtimpfen? Überwachung oder Freiheit? Maschine oder Mensch? Nach seinem Anfang 2022 im Rubikon-Verlag erschienenen Bestseller "Der Kult" bearbeitet der Philosoph Gunnar Kaiser in seinem vom Europa-Verlag herausgegebenen Buch "Die Ethik des Impfens" die Frage nach der Wiedergewinnung der Mündigkeit.«
Kerstin Chavent, Rubikon | 05.05.2022 | www.rubikon.news