Wojciech Rogacin

Selenskyj

Die Biografie

Aus dem Polnischen von Benjamin Voelkel
256 Seiten
mit 32 Seiten farbigem Bildteil
gebunden mit Schutzumschlag
13,5 x 21,5 cm

06.07.2022


20,00 € (D) / 20,60 € (A) inkl. MwSt.
ISBN 978-3-95890-538-2

Der Mann, der in nur wenigen Wochen zur Legende wurde: vom Komiker zum mächtigen Präsidenten und Symbol des Kampfes der freien Welt

Als Wolodymyr Selenskyj – bis dahin ein populärer Schauspieler und Comedian – 2019 überraschend die ukrainische Präsidentschaftswahl gewann, ging die Welt davon aus, dass er ein schwaches Staatsoberhaupt sein und sich vom Kreml mithilfe der Oligarchen leicht lenken lassen würde. Doch das Gegenteil war der Fall: Selenskyj erwies sich als Mann mit Rückgrat, als mutig und unbeugsam. Im Angesicht des russischen Überfalls auf die Ukraine wurde er zu einem wahren Staatsmann, der selbst seinen Feinden Respekt abringt.

Doch wie viel wissen wir von dem charismatischen Präsidenten, dessen standhafter Kampf gegen den russischen Aggressor weltweit Bewunderung hervorruft? Wie sah seine Kindheit aus, sein Elternhaus, sein Freundeskreis? Wie verlief seine Karriere als Schauspieler? Wann und warum beschloss Selenskyj, die politische Bühne zu betreten? Und wer ist seine Frau Olena, die mit ihm Schritt hält und als First Lady der Ukraine die gleiche Hochachtung genießt wie ihr Mann? Was für ein Präsident war er vor Ausbruch des Krieges und welche Eigenschaften haben es ihm ermöglicht, zu dem Staatsmann zu werden, auf den die wichtigsten westlichen Politiker zählen und der Millionen Follower auf Instagram hat?

Unabhängig davon, wie der Krieg verlaufen wird, hat sich Selenskyj bereits jetzt in die Geschichte eingeschrieben als ein furchtloser und standhafter Anführer, der den ungleichen Kampf zur Verteidigung von Würde und Recht auf ein Leben in Freiheit – und nicht unter dem russischen Stiefel – aufgenommen hat.

 

- Die erste umfassende Biografie von Wolodymyr Selenskyj auf Deutsch

- Wie der ukrainische Staatspräsident zu dem wurde, der er heute ist: ein Symbol des Widerstands gegen die russische Unterdrückung

 Pressegespräch, Berlin, 6.7.2022:

 

Autor Wojciech Rogacin (im Bild MITTE), VerlegerChristian Strasser (im Bild links) und Übersetzer Benjamin Voelkel (rechts im Bild) präsentierten im Berliner dbb-forum am 6.7. das Buch „Selenskyj - DIE BIOGRAFIE" (EUROPA VERLAG) vor zahlreichen Pressevertretern. Insbesondere der persönliche Werdegang des 1978 geborenen ukrainischen Präsidenten und die Rolle von dessen Ehefrau Olena beim steilen Aufstieg des ehemaligen Schauspielers, der zunächst Jury stiúdiert hatte, zum Staatsführer in Kriegszeiten und Helden seines Landes wird seitens des renommierten polnischen Autors und Publizisten, Wojciech Rogacin, detailliert behandelt.

 
 
 
Video zum Pressegespräch:
Aus Datenschutzgründen ist Ihre Zustimmung zur Anzeige dieses Youtube-Videos nötig.
Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei kännen dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
Interview mit Wojciech Rogacin:
 

Wann kam Ihnen die Idee, ein Buch über Wolodymyr Selenskyj zu schreiben?

Als ausländischer Redakteur und Journalist, der in den osteuropäischen Ländern tätig ist, habe ich mich schon seit Jahren auf die Ukraine fokussiert. Selenskyj war für mich bereits eine faszinierende Persönlichkeit, bevor er am Neujahrstag 2019 ankündigte, sich um das Präsidentenamt zu bewerben. Seit 2015 glänzte er in der Hauptrolle des Präsidenten in der beliebten ukrainischen Serie „Diener des Volkes", was für ihn ein Signal war, in die Politik zu gehen. Welch eine faszinierende Geschichte: Der Star einer satirischen Fernsehserie wird zum Politiker, die Fiktion wird zur Realität – was am Ende auch passierte. Das Leben hatte die Kunst überholt. Als sich dann der Krieg in der Ukraine abzeichnete und Selenskyj seine kraftvolle Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz hielt, kurz bevor die russische Invasion der Ukraine begann, war es klar, dass er eine extrem bedeutsame Rolle spielen würde. Wenig später wurde er zum Anführer seiner Nation im Krieg und stieg zu einem Helden der Ukraine und der freien Welt auf. Für mich war es dann nur logisch, dass ich der Öffentlichkeit zeigen wollte, wie Selenskyj sein ganzes Leben lang in diese Rolle des charismatischen Führers hineingewachsen ist, wie ihn Schläge zu dem formten, der er heute ist.

Welche Quellen haben Sie für Ihr Buch verwendet?

Ich habe viel recherchiert. Einerseits habe ich mit zahlreichen Menschen in der Ukraine Interviews geführt, darunter mit Freunden von Selenskyj, Politikern einschließlich dem früheren polnischen Präsidenten Kwa?niewski, der Selenskyj sehr gut kennt, und mit engen Mitarbeitern; andererseits habe ich mich mit schriftlichen Quellen, Ton- und Filmaufnahmen, Dokumenten und Büchern befasst und auch meine eigenen Aufzeichnungen über das politische Geschehen in der Ukraine herangezogen, die ich über Jahre gesammelt habe. Wie der berühmte polnische Reporter und Autor Ryszard Kapu?ci?ski einmal sagte: „Wenn ich ein Buch schreibe, muss ich zuvor hundert andere lesen." Ich habe mich vorher mit einer Vielzahl von Quellen beschäftigt, um meine Kenntnisse über Wolodymyr Selenskyj zu erweitern.

In Ihrem Buch heben Sie besonders seine Familienverhältnisse und die Rolle seiner Frau hervor. Wie wichtig ist das für ihn?

Selenskyj ist zu hundert Prozent ein Familienmensch. Obwohl er während des Krieges nicht mit seiner Frau und seinen Kindern zusammenleben kann, hat er stets betont, dass ihn die Unterstützung seiner Frau aufrechterhält. Bei vielen Gelegenheiten hat er wiederholt, dass er immer auf seine Frau Olena hört und Entscheidungen nach ihren Ratschlägen trifft. Sie antwortet, dass er, wenn er tatsächlich auf ihren Rat hören würde, sich niemals um die Präsidentschaft beworben hätte. Trotzdem stimmt es, dass die Unterstützung seiner Frau sehr wichtig für ihn ist. Andererseits beruht ihre Hochzeit auf einem partnerschaftlichen Verhältnis: Sie hat – oder hatte vor dem Krieg – ihre eigenen beruflichen Verpflichtungen. Als First Lady entwickelte sie eigene Programme und Ideen. Olena Selenska ist eine erfolgreiche Frau mit vielen Qualifikationen und eine kluge Person. In meinem Buch versuche ich, ihre Rolle an Selenskyj Seite zu zeigen.

Spielt sie eine bedeutende Rolle?

Wie wichtig Olena Selenska für ihn persönlich ist, beweist eine seiner Bemerkungen auf einer Pressekonferenz nach Ausbruch des Krieges. Selenskyj führte in diesen Tagen sehr viele Telefongespräche mit ausländischen Regierungschefs. Als er von einem Journalisten gefragt wurde, mit wem er denn am häufigsten telefoniere, antwortete er: mit meiner Frau.

Ist Selenskyj seinen Kindern ein guter Vater?

Selenskyj erinnert sich gut an die Situation in seiner Kindheit, als sein Vater 20 Jahre in der Mongolei verbrachte, um Fabriken zu bauen, und er ihn sehr vermisste. Deshalb versucht Selenskyj, so viel Zeit wie möglich mit seinen Kindern zu verbringen. Das war nicht leicht für einen Künstler, der mit seinem Ensemble ständig auf Tour war. Trotzdem schaffte er es, morgens ein Flugzeug von Moskau nach Kiew zu nehmen, um am ersten Schultag seiner Tochter dabei zu sein, und am Nachmittag wieder zurück nach Moskau zu fliegen und seinen künstlerischen Verpflichtungen nachzukommen. Selenskyj weiß sehr genau, dass er seiner Tochter zu wenig Zeit widmen konnte, deshalb versprach er bei der Geburt seines Sohnes, diesen Fehler nicht zu wiederholen.

Unterhält er noch gute Beziehungen zu seinen eigenen Eltern?

Sowohl seine Mutter als auch sein Vater sind wichtige Personen in seinem gesamten Leben. Er hatte sich auf ihren Rat hin zu einem Studium entschlossen. Vor dem Krieg telefonierte er einmal am Tag mit seiner Mutter, die immer noch in ihrer Heimatstadt Krywyj Rih lebt. Und er führt an, wenn sie einmal eine Auseinandersetzung haben, werde er niemals „Auf Wiedersehen" sagen, bis sie sich wieder ausgesöhnt hätten.

Selenskyj wurde quasi über Nacht zum Helden der freien Welt. Wie würden Sie das erklären?

Das stimmt, für die Welt wurde er quasi über Nacht zum Führer. So sehen ihn die Leute zum gegenwärtigen Zeitpunkt, aber seine Frau Olena meint, dass diese Persönlichkeit schon immer in ihm steckte und dass die Leute erst jetzt dazu fähig sind, das zu erkennen. Ich muss jedoch erwähnen, dass er 2019 die Wahlen mit der gewaltigen Mehrheit von 73 Prozent der Stimmen gewonnen hat. Während der ersten Jahre seiner Präsidentschaft und kurz vor Beginn des Krieges sank seine Popularität unter den Ukrainern um mehr als die Hälfte auf weniger als 30 Prozent. Und dann – nach Ausbruch des Krieges stieg sie wiederum auf über 90 Prozent an. Wie war das möglich? Der Hauptgrund dafür war meiner Meinung nach, dass er in Kiew geblieben ist und trotz des persönlichen Risikos und der Anschläge auf sein Leben das Land nicht verlassen hat. Er weiß sehr genau, dass er die Zielscheibe Nummer eins für russische Söldner ist, und ihm wurde von der US-Regierung die Evakuierung angeboten – wie es heißt nach Polen. Er lehnte ab. Nach einem Bericht von Associated Press sagte er: „Ich brauche Munition, kein Exil." Dies war das erste Anzeichen dafür, dass er für seine Nation zum Helden werden kann. Einer seiner engsten Berater sagte mir, das ukrainische Volk habe von diesem Moment an verstanden, dass es nunmehr seinen „Ataman" hatte – seinen obersten Führer. Und auch die Soldaten äußerten, dass sie bereit seien, für ihren Präsidenten zu kämpfen und zu sterben. Anschließend bewies er, dass er in der Lage war, die Unterstützung der gesamten freien Welt für die Ukraine einzuholen, und zwar dank seiner exzellent geschriebenen und vorgetragenen Reden vor zahlreichen Nationen und Parlamenten. Dadurch wurde er in der ganzen Welt zum Helden und zum Symbol für die kämpfende, unbesiegte Ukraine.

Ihr Buch wurde zuerst in Polen veröffentlicht, die deutsche Ausgabe wird bereits am 1. Juli ausgeliefert. Wie ist das möglich?

Ich denke, dass eine Person wie Selenskyj für alle faszinierend ist, deshalb lag es nahe, ihn den Leserinnen und Lesern vorzustellen. Es gibt viele Biografien über Putin, der jetzt die Ukraine zerstört und ganz Europa bedroht, aber bislang existiert keine Biografie über den charismatischen Führer der Ukraine, der es wagt, dem Teufel die Stirn zu bieten. Vielleicht war das einer der Gründe, warum der Europa Verlag, der in Kontakt mit meinem polnischen Verlagshaus Welk Literat stand, beschloss, die Rechte für die deutsche Ausgabe zu erwerben. Ein weiterer Grund könnte sein, dass dieses Buch tatsächlich offenlegt, was für ein Mensch Wolodymyr Selenskyj wirklich ist und wie sich sein Charakter und seine Persönlichkeit sein gesamtes Leben hindurch geformt haben – angefangen in seiner Kindheit über die Universität, seine Karriere als Komiker, Schauspieler und Fernsehmoderator bis hin zu seinem politischen Leben.

Nachrichten und Pressestimmen: