© Ákos Stiller (HVG - Hungary)
Portrait Noémi Kiss

Noémi Kiss

Noémi Kiss, 1974 in Gödöll? in der Nähe von Budapest geboren, ist Autorin, Kritikerin und Essayistin. Sie studierte Hungarologie, Komparatistik und Soziologie, unter anderem in Konstanz. Sie lebt in Budapest und ist Mutter von Zwillingen. Zuletzt von ihr auf Deutsch im Europa Verlag erschienen "Schäbiges Schmuckkästchen - Reisen in den Osten Europas" (2015), "Dürre Engel", Roman (2018). Über ihren Roman "Was geschah, während wir schliefen" (2009) schrieb die Süddeutsche Zeitung: »Geschickt arbeitet Kiss mit erzählerischen Sprüngen in Zeit und Raum. Wenn Noémi Kiss in diese Richtung weitergeht, kann man auf sie sehr gespannt sein.« Kiss schreibt regelmässig für DIE ZEIT.



Bücher und eBooks:




Nachrichten und Pressestimmen: